7 Best Yoga Asanas für Verstopfung

Hast du Angst, jeden Tag aufs Klo zu gehen? Sind Sie den ganzen Tag über irritiert und verärgert, wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich zu bewegen, häufig Magenschmerzen haben? Haben Sie das Gefühl, dass Ihr ganzer Tag verstopft ist? Für viele Menschen sind Verstopfung und ihr Leiden zur täglichen Angelegenheit geworden. Es muss frühzeitig behandelt werden, da es sonst zu einer Reihe von Beckenerkrankungen kommen kann, von denen einige sogar tödlich sein können. Yoga gegen Verstopfung ist eine der wirksamen Methoden, um dieses schmerzhafte Symptom zu heilen. Yoga hat eine Reihe von Asanas zur Behandlung von Verstopfung und mit regelmäßiger Übung kann man verhindern, dass das Problem erneut auftritt.

Was ist Verstopfung?

Verstopfung ist eine Verdauungsstörung, bei der der Darm aufgrund von Wassermangel verhärtet ist. Dieser trockene Abfall bleibt an den Wänden des Dickdarms hängen und kann extrem schwer zu passieren sein. Das Ergebnis ist eine schmerzhafte Entnahme von Därmen, Blähungen und Gas, Risse aufgrund von äußerem Druck. Verstopfung kann unerträgliche Schmerzen und ein unvollständiges Gefühl beim Stuhlgang hervorrufen.

Warum kommt es zu Verstopfung?

Verstopfung tritt auf, wenn nicht genügend Wasser für den reibungslosen Stuhlgang vorhanden ist. Der Dickdarm nimmt manchmal das gesamte Wasser aus der verdauten Nahrung auf, was zu hartem Stuhl führt. Dies macht es für die Muskeln im Rektum extrem schwierig, den Darm herauszudrücken, und kann externe Kraft erfordern. Hauptfaktoren für Verstopfung sind:

  • Mangel an Ballaststoffen
  • Junk Food
  • Alkohol
  • Unzureichender Flüssigkeitsgehalt
  • Lebensstil
  • Medikation
  • Altersfaktoren
  • Stress

Symptome von Verstopfung?

Die wichtigsten Symptome von Verstopfung sind wie folgt:

  • Schlechter Stuhlgang
  • Schmerzen im Rektum
  • Gehärtete Stühle
  • Stuhl weniger als 3 pro Woche
  • Blockade im Analbereich
  • Anstrengung, um an Stühlen vorbeizukommen
  • Blutungen und Analfissuren

Wie hilft Yoga bei Verstopfung?

Die alte Praxis des Yoga kann Sie von den Symptomen der Verstopfung lindern und kann die Bedingung auch verhindern. Yoga posiert gegen Verstopfung, hilft bei der ordnungsgemäßen Funktion des Verdauungssystems und fördert die Durchblutung. Es regt den reibungslosen Stuhlgang an und reduziert Blockaden im Rektum. Der Hauptaspekt, an dem gearbeitet wird, ist Stress. Durch den Abbau von Stress kann Yoga das Risiko von Verstopfung im Körper senken. Die Dehnungen und Drehungen der Asanas massieren den Magenbereich und schieben die Abfallstoffe aus dem Körper.

Das Einprägen von Yoga in Ihr Leben beugt vielen Krankheiten vor. Sie können diese Yoga-Übungen einige Minuten täglich üben und seltene Stuhlgänge heilen.

Beste Yoga Asanas für Verstopfung:

Wenn Sie die folgenden Yoga-Stellungen regelmäßig üben, normalisieren sich die seltenen Stuhlgänge.

1. Windentlastende Pose oder Pavanmukta Asana:

Diese Yoga-Haltung hilft, die unreine Luft im Magen zu entlasten. Mit dieser Asana können Sie sich von Blähungen und Benzin befreien. Es verbessert auch die Lungenfunktion. Wenn Sie unter Knie- oder Wirbelsäulenschmerzen leiden, hilft Ihnen diese Asana auch, diese zu lindern. Wenn Sie jedoch schwanger sind, sollten Sie diese Asana nicht versuchen.

Wie macht man:

  • Sie müssen sich auf den Rücken legen und die Beine strecken.
  • Beugen Sie Ihr linkes Knie, halten Sie es mit beiden Händen fest und drücken Sie das Knie in Richtung Bauch.
  • Das rechte Bein sollte gerade bleiben.
  • Wiederholen Sie das gleiche mit dem rechten Knie und dann mit beiden Knien.
  • All diese drei ergeben einen Satz.
  • Wiederholen Sie jeden Satz dreimal.
  • Die Atmung sollte normal sein.
  • Dies hält den Magen sauber und hilft, die Verstopfung zu lindern.

Wie diese Pose hilft, Verstopfung zu lindern?

Diese Haltung drückt den Wind aus dem Körper. Es regt den Stuhlgang an und stärkt den Beckenbereich. Es verbessert die Verdauung und ist eine der besten Yogaübungen, um Verstopfung zu lindern.

2. Vajra Asana:

Wie macht man:

  • Sie müssen beide Knie beugen und in einer Position sitzen, in der Ihr Gesäß nur auf den Fersen ruht.
  • Legen Sie Ihre Handflächen auf die Knie.
  • Halten Sie Ihren Kopf und Rücken aufrecht und gerade, ohne diese steif zu machen.

Wie diese Pose hilft, Verstopfung zu lindern?

Diese Asana beugt Verstopfung vor, steigert die Verdauungskräfte, beugt Verdauungsstörungen vor und stärkt Wade, Knie und Oberschenkel. Diese Asana beugt Verstopfung vor und ist auch gut für Menschen, die an Taillen- und Nackenschmerzen leiden. Es hilft auch, den Ärger zu kontrollieren. Also, wenn Sie eine aufbrausende Person sind, dann funktioniert diese Asana gut für Sie. Wenn Sie jedoch an schwerem Rheuma und Arthritis leiden, sollten Sie diese Asana nicht versuchen.

3. Pflughaltung oder Halasana:

Halasana oder die Pflughaltung wird allgemein für fortgeschrittene Yogapraktiker empfohlen. Diese Asana ist nicht sehr einfach durchzuführen, aber wenn sie einmal erreicht ist, kann sie ein wunderbares Werkzeug sein, um Verstopfung loszuwerden.

Wie macht man:

  • Legen Sie sich auf den Rücken und legen Sie die Arme mit den Handflächen nach unten neben sich
  • Atme ein und hebe deinen Bauchbereich an, um die Beine vom Boden zu heben
  • Halten Sie einen Winkel von 90 Grad ein und bewegen Sie sich langsam auf 180 Grad
  • Lassen Sie Ihre Zehen den Boden berühren.
  • Tun Sie es vorsichtig und langsam, um eine Belastung des Nackenbereichs zu vermeiden
  • Lassen Sie die Position los

Wie diese Pose hilft, Verstopfung zu lindern?

Diese Haltung kann den Stuhlgang im Verdauungstrakt stimulieren. Es kann die Bauchmuskeln massieren und Gas abgeben. Es kann auch Linderung von Stress und Müdigkeit bieten.

4. Balasana oder Kinderhaltung:

Balasana ist als Ruhestellung des Kindes bekannt. Es leitet seinen Namen von der Art ab, wie ein Fötus im Mutterleib ruht. Balasana kann Stress vom Körper abbauen und auch Verstopfung in Schach halten.

Wie macht man:

  • Knien Sie sich mit dem Gesäß auf den Sohlen auf den Boden
  • Beugen Sie sich langsam nach vorne und strecken Sie die Arme mit den Handflächen nach unten
  • Bleiben Sie in der Position, während Sie normal atmen
  • Strecken Sie den Körper von den Armen weg
  • Behalten Sie die Position und wiederholen Sie

Wie diese Pose hilft, Verstopfung zu lindern?

Diese Haltung kann die inneren Organe massieren und fördert einen guten Stuhlgang. Es kann Verspannungen in den Bauchmuskeln reduzieren und den eingeschlossenen Wind nach außen drücken.

5. SuptaMatsyendarasana:

Diese Asana wird auch als Rücken- oder Liegedrehung bezeichnet. Es stärkt die Wirbelsäule und wirkt auch auf den Verdauungstrakt.

Wie macht man:

  • Leg dich auf deinen Rücken.
  • Falten Sie Ihr linkes Bein und ziehen Sie es am rechten Bein nach vorne.
  • Strecken Sie Ihren linken Arm und legen Sie Ihren rechten Arm auf Ihr linkes Bein
  • Ihre Halsposition muss in die entgegengesetzte Richtung Ihres linken Beins zeigen
  • Wiederholen Sie die Asana durch Abwechseln der Beinpositionen.

Wie diese Pose hilft, Verstopfung zu lindern?

Diese Pose kann Ihren Körper entgiften, indem sie Abfälle beseitigt. Es verdreht die Bauchmuskulatur und fördert die Verdauung. Dies ist eines der besten Yoga für Verstopfung.

6 . BadhaKonasana:

BadhaKonasana oder die Cobbler-Pose ist eine einfache Yoga-Asana mit wunderbaren Vorteilen bei Verstopfung. Es wird auch Schmetterlingshaltung genannt, da die Bewegungen den Bewegungen eines flatternden Schmetterlings ähneln.

Wie macht man:

  • Setzen Sie sich aufrecht auf den Boden
  • Bringen Sie Ihre Fersen nach vorne, um Ihren Beckenbereich zu berühren
  • Berühre die Füße mit deinen Armen und halte diese Position

Wie diese Pose hilft, Verstopfung zu lindern?

Diese Asanas können den Beckenbereich stärken und das Verdauungssystem stärken. Es kann die Nierenfunktion anregen und den reibungslosen Stuhlgang unterstützen. Es ist auch eine großartige Haltung, um Stress und Müdigkeit zu lindern.

7. ArdhaMatsyendrasana :

Diese Haltung wird auch als halbe Wirbelsäulendrehung bezeichnet. Dies ähnelt der Rückenlage-Drehung, beinhaltet jedoch nur eine halbe Drehung und daher den Namen. Dies ist eine der besten Yoga-Posen gegen Verstopfung.

Wie macht man:

  • Auf dem Boden sitzen
  • Falten Sie vorsichtig Ihr linkes Bein und legen Sie es auf das rechte Bein
  • Drehen Sie Ihre Wirbelsäule in die entgegengesetzte Richtung, einschließlich des Halses
  • Legen Sie Ihre rechte Hand auf das linke Bein und die linke Hand auf den Boden
  • Wiederholen Sie die Asana, indem Sie die Beine abwechseln.

Wie diese Pose hilft, Verstopfung zu lindern?

Diese Asana stärkt die Bauchmuskulatur und schiebt die Abfälle in das Verdauungssystem. Es erhöht die Produktion von Verdauungsenzymen, um eine bessere Verdauung zu unterstützen. Es hilft beim reibungslosen Stuhlgang und beugt Verstopfung vor.

Das Üben dieser Asanas hilft Ihnen dabei, entspannt zu bleiben, das Verdauungssystem zu stimulieren und Verstopfung vorzubeugen. Yoga hat sich seit Jahrhunderten als wirksam bei Verstopfung erwiesen. Indem man die richtigen Drehungen vornimmt, kann man die inneren Organe stimulieren und sie dazu bringen, richtig zu funktionieren. Wenn Sie regelmäßig Yoga praktizieren, sich einem gesunden Lebensstil hingeben, ballaststoffreiches Essen zu sich nehmen, sich regelmäßig körperlich betätigen und viel Wasser trinken, können Sie Verstopfung vermeiden.