Sojamilch Vorteile: 20 beeindruckende Liste mit Nährwertangaben!

Mit der neuesten veganen Revolution sind viele Milchliebhaber in Verlegenheit gebracht! Sie lieben seine Philosophien, aber sie hassen es, ihren Morgenkaffee zu verpassen! Die Antwort - Sojamilch! Sojamilch ist nicht nur gut für Veganer, sondern auch für diejenigen, die Laktoseintoleranz haben. Wenn Sie der Meinung sind, dass Milch auf pflanzlicher Basis wie Soja brutal schmeckt, werden Sie überrascht sein. Sojamilch ist ziemlich leicht, lecker und kann zur Herstellung von Tee, Kaffee und sogar Desserts verwendet werden. Neben den kulinarischen Vorzügen steckt Sojamilch auch voller Eiweiß, Kalzium und anderer lebenswichtiger Nährstoffe. Lesen Sie weiter, um mehr über die wunderbaren Vorteile von Sojamilch zu erfahren.

Was ist Sojamilch (Soja Dudh)?

Sojamilch ist, wie der Name schon sagt, die weiße Flüssigkeit, die aus fermentierten Sojabohnen gewonnen wird. Es hat eine cremige Farbe mit einer fast wasserähnlichen Konsistenz. Der Geschmack ist nicht übertrieben und kann Ihre Milch in den meisten Getränken perfekt ersetzen. Es ist auch süß im Geschmack und kann ohne zu viel Zucker zu sich genommen werden.

Ist Sojamilch gut für die Gesundheit?

Die Bedeutung von Sojamilch ist Gesundheitsexperten durchaus bekannt. Sojamilch ist eine laktosefreie, cholesterinarme Alternative zu Kuh- oder Büffelmilch. Es ist sehr nahrhaft mit den hohen Mengen an Kalzium, Eiweiß und Kalium. Sojamilch kann zur Gewichtsreduktion und zur besseren Verdauung beitragen. Es ist auch bekannt für seine haut- und haarpflegenden Eigenschaften.

Sojamilch vs. Kuhmilch:

Bio-Sojamilch ist ein Produkt der Pflanzen, während Kuhmilch aus Tieren hergestellt wird. Abgesehen von der Grausamkeit beim Melken der Kühe hat Kuhmilch einen hohen Cholesterinspiegel und einen hohen Fettanteil. Andererseits ist der Kalziumgehalt von Sojamilch im Vergleich zu Kuhmilch niedrig, weist jedoch einen niedrigen Fettgehalt auf. Kuhmilch kann Allergien auslösen, während Sojamilch im Allgemeinen auch für Säuglinge unbedenklich ist.

Wie Sojamilch zu Hause machen?

Sie können leicht abgepackte Sojamilch einer guten Marke verwenden. Es ist jedoch immer ratsam, sich für hausgemachte Produkte zu entscheiden. Mit diesem Rezept für natürliche Sojamilch erhalten Sie köstliche hausgemachte Sojamilch.

Zutaten für Sojamilch:

  • Sojabohnen - 1 Tasse

Verarbeiten:

  • Sojabohnen in Wasser einweichen und über Nacht stehen lassen.
  • Am nächsten Morgen das Wasser abtropfen lassen und die Bohnen gut ausspülen.
  • Die Häute mit den Händen abziehen und nur den Bohnenteil aufbewahren.
  • Diese Bohnen zusammen mit Wasser in einen Mixer geben.
  • Mischen, bis eine glatte Paste entsteht.
  • Die Mischung mit einem Käsetuch abseihen.
  • In einer Pfanne mit dickem Boden die Milch hinzufügen und zum Kochen bringen.
  • Rühren Sie weiter, damit die Milch nicht in der Pfanne klebt.
  • Vom Herd nehmen und die Milch im Kühlschrank aufbewahren.

Sojamilch Nährwertangaben:

Überprüfen Sie den Nährwert von Sojamilch pro 1 Tasse Portion (243 g):

  • Gesamtkalorien: 131
  • Kohlenhydrate insgesamt: 15 g
  • Ballaststoffe: 1, 5 g
  • Proteine: 8 g
  • Natrium: 123, 9 mg
  • Kalium: 286, 7 mg
  • Magnesium: 15%
  • Vitamin B6: 10%
  • Eisen: 8%
  • Calcium: 6%

Beste Zeit, um Sojamilch zu trinken:

Sie können zu jeder Tageszeit Sojamilch trinken, genau wie Ihre normale Milch. Manche Menschen haben Übelkeit mit Sojamilch, wenn sie einen leeren Magen hatten. In solchen Fällen können Sie es nach den Mahlzeiten haben.

Erstaunliche Vorteile von Sojamilch:

Lesen Sie weiter, um mehr über die besten Vorteile von Sojabohnenmilch für Gesundheit, Haare und Haut zu erfahren. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen.

1. Hilft beim Abnehmen:

Die Vorteile von Sojamilch zur Gewichtsreduktion sind zu gut, um es zu glauben. Ersetzen Sie einfach Sojamilch von Ihrer normalen fettarmen Milch! Sie können die Ergebnisse in nur 1 Woche sehen! Sojamilch hat von Natur aus einen geringeren Zuckergehalt als normale Milch. Kuhmilch enthält etwa 12 Gramm Zucker pro Tasse, während Sojamilch nur 7 Gramm enthält. Aus diesem Grund hat eine Tasse Soja-Vollmilch nur 80 Kalorien, was dem Wert von Magermilch entspricht.

2. Nährt Ihre Haarfollikel:

Der Gehalt an Sojamilchproteinen ist recht hoch. Dies ist ein dringend benötigter Nährstoff für eine gute Gesundheit, insbesondere für Haare und Haut. Eine der besten Anwendungen von Sojamilch ist die Stärkung Ihres Haarschafts! Wenn Sie Ihr schönes Haar täglich stylen möchten, müssen Sie starkes Haar haben. Sojamilch trägt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass sie abplatzt oder zerbricht. Der Verzehr von nützlichen Eiweißquellen wie Sojamilch bietet eine interne Unterstützung, damit das Haar gesünder und kräftiger wachsen kann.

3. Repariert Schäden und Spliss:

Protein ist ein so essentieller Nährstoff, dass es auch Ihr gespaltenes Ende repariert! Anstatt die Länge zu verkürzen, nehmen Sie besser Sojamilch, die reiches Protein enthält. Es hat genug Proteine, um Ihre Haare bald zu reparieren! Ebenso versorgt der Verzehr von proteinreichen Nahrungsmitteln Ihren Körper mit Protein, das dabei hilft, Muskeln und Hautgewebe zu reparieren, wenn es beschädigt ist

4. Sojamilch für Babys:

Für Babys oder für einige Kleinkinder ist Sojamilch eine akzeptable Alternative zu Kuhmilch. Wie manche Kinder den Geruch von Kuhmilch nicht mögen! Kaufen Sie keine fettarme oder fettfreie Vollmilch, da Fett für die Gehirnentwicklung bei Kindern unter 2 Jahren wichtig ist.

Stellen Sie außerdem sicher, dass die von Ihnen ausgewählte Sojamilch mit Vitamin A, Vitamin D und Kalzium angereichert ist. Um die Ernährung Ihres Kleinkindes mit anderen kalziumreichen oder mit Kalzium angereicherten Lebensmitteln zu verbessern, enthält Sojamilch alle. Durch das Servieren einer Schüssel Sojamilch erhält Ihr Kind ein mit Vitaminen angereichertes Müsli. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Ihr Kind den Tag mit den richtigen Nährstoffen beginnt.

5. Gute Quelle für pflanzliches Protein:

Menschen, die kein Produkt auf tierischer Basis haben möchten und dennoch eine gute Menge Protein benötigen, um zu überleben, können am besten Sojamilch zu sich nehmen. Die Sojamilch wird aus Gemüse bereitgestellt, pflanzliche Proteine ​​haben daher den Vorteil, dass sie weniger Kalziumverlust durch die Nieren verursachen. Es ist bekannt, dass eine tierreiche Ernährung ein höheres Osteoporoserisiko erzeugt.

6. Reduziert den Cholesterinspiegel:

Sojaprotein kann den Cholesterinspiegel senken! Wie in der Kuhmilch sind die gesättigten Fette ungesund und erhöhen das Cholesterin. Das Protein in der Kuhmilch hat keinen Nutzen für das Cholesterin. Sojamilch hat gute Proteine, die keine Ihrer inneren Funktionen beeinträchtigen. Dies ist einer der besten Vorteile, wenn man täglich Sojamilch trinkt.

7. Sojamilch enthält Isoflavone:

Das Vorhandensein von Isoflavonen ist der wichtigste und einzigartigste Vorteil von Sojamilch. Jede Tasse Sojamilch enthält etwa 20 mg Isoflavone, während Kuhmilch keine Isoflavone enthält. Isoflavone helfen bei der Senkung des Cholesterins, der Linderung der Wechseljahrsbeschwerden, der Vorbeugung von Osteoporose und der Verringerung des Risikos für bestimmte Krebsarten wie Prostatakrebs und Brustkrebs. Die Häufigkeit dieser Krebserkrankungen ist sehr gering, wenn Sie Sojaprodukte, einschließlich Sojamilch, zu viel zu sich nehmen. Isoflavone sind auch Antioxidantien, die unsere Zellen und DNA vor Oxidation schützen.

8. Verbessert die Brustgesundheit:

Sojamilch hat pflanzliches Eiweiß, was zu einer guten Gesundheit der Brust führt. In der Tat zeigen einige eine geringere Inzidenz von Brustkrebs, wenn mehr Soja konsumiert wird. Aufgrund dieser Erkenntnisse kommt die American Cancer Society zu dem Schluss, dass der Verzehr von Soja nicht schädlich ist und sogar das Krebsrisiko senken kann! Obwohl Sojasupplemente nicht gut für die Gesundheit sind, da sie eine hohe Menge an Isoflavonen enthalten.

9. Gute Ernährung während der Schwangerschaft:

Ja! Sie können während der Schwangerschaft Sojamilch trinken, da diese eine gute Protein- und Kalziumquelle darstellt, wenn Sie keine normale Milch trinken. Einige Sojamilchprodukte enthalten Omega-3-Säuren, die hilfreich sind, wenn Sie heutzutage nicht den Geruch oder Geschmack von Fisch genießen! Eine schwangere Frau braucht eine hohe Menge an Nährstoffen, um ihr Kind gut zu ernähren. Sojamilch ist eine sehr gute Quelle dafür.

10. Stärkt die Knochen:

Sojamilch ist reich an Kalzium, das in größerer Menge als die normale Milch vorhanden ist. Um den Kalziumgehalt richtig zu nutzen, sind Vitamin-Co-Faktoren für eine ordnungsgemäße Körperfunktion erforderlich. Der Vitamin-Kofaktor, der für die richtige Verwendung von Calcium erforderlich ist, ist Vitamin K2. Ohne Vitamin K2 kann unser Körper kein Kalzium verwenden und die Knochen nicht mit Kalzium versorgen. Calcium verbessert im Allgemeinen unsere Knochengesundheit und verringert das Risiko von Knochenerkrankungen.

Menschen mit schwachen Knochen müssen Sojamilch zu sich nehmen, um den Zustand der Knochen zu verbessern. Dies ist auch für die Babys wichtig. Aufgrund des Alterns neigen Menschen zu Osteoporose, die auch aufgrund des Mangels an spezifischen Hormonen auftreten kann. Sojamilch hilft, das Kalzium auf unserem Körper aufzusaugen und die Knochenmasse zu erhöhen. Sojamilch ist neben Kalzium auch eine gute Quelle für Vitamin D.

11. Verhindert Schäden an Blutgefäßen:

Sojamilch ist reich an Antioxidantien sowie Fettsäuren. Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6 sind die wichtigen Bestandteile der Sojamilch, die zur Stärkung der Blutgefäße beitragen. Diese Phytonährstoffe schützen die Blutgefäße vor Blutungen, die durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Antioxidantien helfen, die in unserem Körper vorhandenen freien Radikale zu bekämpfen, die unseren Körper vor verschiedenen Krankheiten schützen. Die Stärkung der Blutgefäße bietet eine bessere Flexibilität, um den Blutdruck oder andere Druckänderungen zu ertragen.

12. Senkt das Risiko von Fettleber:

Eines der charakteristischen Merkmale von Sojamilch ist die Verbesserung des Lipidprofils von Blut. Sojamilch besteht aus ungesättigten Fetten, die zu einem minimalen oder null Cholesterin führen. Ungesättigte Fette sind vorteilhaft für unseren Körper. Normale Milch oder Milchprodukte enthalten eine höhere Menge an gesättigten Fetten, die den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen. Daher ist dies ein ideales Getränk für Menschen, die eine Tendenz zu höherer Cholesterin-Vererbung oder anderen Herzerkrankungen haben.

Sojamilch besteht nicht nur aus einfach ungesättigten Fetten, sondern auch aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die das Cholesterinwachstum im Blutkreislauf reduzieren. Cholesterin verengt die innere Auskleidung der Blutgefäße so sehr, dass es zu Herzinfarkten kommen kann. Die regelmäßige Einnahme von Sojamilch würde somit die Triglyceridkonzentrationen in Ihrem Blut senken und auch den Lipoproteinspiegel mit hoher Dichte erhöhen und den Lipoproteinspiegel mit niedriger Dichte senken.

13. Wards Off Cancer:

Sojamilch hilft, Krebs zu reduzieren. Es beugt Prostatakrebs bei Männern vor, indem es die Testosteronproduktion senkt. Das Phytoöstrogen ist reich an Sojamilch, was die Hormonproduktion reduziert. Sojamilch beugt auch Brustkrebs vor, der hauptsächlich vom Östrogenspiegel im Körper abhängt. Frauen und Männer, die regelmäßig Sojamilch zu sich nehmen, oder Männer, die mehr Sojamilch zu sich nehmen, senken somit das Krebsrisiko. Die antikarzinogene Eigenschaft von Sojamilch ist heutzutage sehr hilfreich.

14. Reich an Antioxidantien:

Antioxidantien sind in der Sojamilch in ausreichender Menge vorhanden, wodurch bestimmte Krankheiten gelindert werden. Sojamilch hilft, die Antioxidantien in unserem Körper zu erhöhen, die gegen viele chronische Krankheiten kämpfen würden. Es reduziert die freien Radikale, die Krebs verursachen, und wirkt sich auch positiv auf Leberprobleme aus.

15. Hält das Herz gesund:

Der essentielle Proteingehalt in Sojamilch ist wirklich sehr vorteilhaft und wirkt bei der Vorbeugung vieler Herzerkrankungen. Proteine ​​sind vorteilhaft für Wachstum und Ernährung. Die kardiovaskuläre Gesundheit wird durch die richtige Einnahme von Sojamilch verbessert. Der LDL-Cholesterinspiegel wird aufgrund des Vorhandenseins von Isoflavonen und Aminosäuren in Sojamilch gesenkt, was in der Tat den Zustand des Herzens verbessert.

16. Lindert Probleme nach der Menopause:

Vielen Frauen wurde geraten, bei Wechseljahren auf Sojamilch umzusteigen. Es enthält Isoflavone, die die Wirkungen von Östrogen im Körper nachahmen sollen. Dies hilft bei der Verringerung der Symptome der Menopause wie vaginale Trockenheit, Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und Müdigkeit. Es liefert auch Eisen, Kalzium und Mangan, um den Körper zu stärken.

17. Heilt Hautprobleme:

Sojamilchpulver hilft bei der Behandlung meiner Hautprobleme. Es ist reich an Vitamin E, das die toten Zellen im Körper erneuert und repariert. Zusammen mit dem Trinken von Sojamilch kann das Auftragen des Pulvers als Gesichtspackung Ihre Haut von Pigmentflecken, dunklen Flecken und Alterserscheinungen befreien. Sie können strahlende Haut natürlich mit diesem wundervollen Mittel erhalten. Probieren Sie es aus, um es zu glauben!

18. Instant Energy Booster:

Einer der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Sojamilch ist ihre Rolle bei der Steigerung Ihrer Energie. Besonders für diejenigen, die unter Müdigkeit oder plötzlichem Energieverlust leiden, kann das Trinken von Sojamilch einen schnellen Unterschied machen. Neben dem Eisengehalt bietet Calcium auch eine gute Menge an lebenswichtigen Nährstoffen, um Sie sofort wiederzubeleben.

19. Behandelt Anämie:

Der Hauptnutzen des Trinkens von Sojamilch liegt in seinem Eisengehalt. Eine Tasse Sojamilch enthält ca. 8% Eisen und ist damit eines der besten pflanzlichen Lebensmittel zur Behandlung von Anämie. Ein Eisenverlust kann zu einer schlechten Sauerstoffversorgung des Körpers führen. Durch das Aufpumpen von Eisen wird die Anzahl der Erythrozyten erhöht, was sich wiederum positiv auf die Sauerstoffversorgung aller lebenswichtigen Organe auswirkt. Chronisch anämische Patienten können wunderbare Vorteile aus Sojamilch ziehen.

20. Befeuchtet die Haut:

Sojamilch hat einen guten Wasseranteil, der Ihren Körper mit Feuchtigkeit versorgen kann. Es ist auch gut bei der Behandlung von ausgedörrter Haut, wenn es topisch angewendet wird. Wenn Sie unter akuter Hauttrockenheit leiden, können Sie eine Schicht Sojamilch in Ihre tägliche Creme einarbeiten. Dies kann die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften der Haut verbessern und sie weich und geschmeidig halten.

Sojamilch Nebenwirkungen:

Sojamilch hat auch bestimmte negative Auswirkungen auf den Körper. Im Folgenden sind einige der Nebenwirkungen von Sojamilch aufgeführt:

  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Magenverstimmung
  • Verdauungsstörungen
  • Chronische Entzündung
  • Kratzender Hals
  • Soll die Eiweißsynthese im Körper blockieren, besonders nachts
  • Kann die Absorption von Zink, Magnesium und Eisen beeinträchtigen

Bevor Sie blind in die Gesundheitstrends springen, müssen Sie die Vor- und Nachteile gründlich kennen. Selbst bei Sojamilch überwiegen die Vorteile mit Sicherheit die Nachteile. Es wird jedoch empfohlen, Sojamilch einige Tage lang zu probieren, bevor Sie die Eignung für Ihren Körper bestätigen. Nicht jeder kann sich auf Anhieb an seinen Geschmack anpassen, aber wenn dies der Fall ist, kann Sojamilch ein Teil Ihres Lebens werden. Prost auf Soja!